Ministerpräsident lädt zum Folgetreffen des Hessischen Asylkonvents ein

Seit rund sieben Wochen arbeitet der Hessische Asylkonvent an Lösungen zur Flüchtlingsfrage. „Wir packen diese historische Aufgabe beherzt und mit vielen Akteuren an, denn nur so können und werden wir diese gesamtgesellschaftliche Herausforderung gemeinsam meistern. Der jüngst beschlossene, umfangreiche Aktionsplan der Hessischen Landesregierung, aber auch die Entscheidungen auf europäischer wie auch auf Bundesebene geben dazu wichtige Lösungsansätze und konkrete Hilfen. Um die Integration der bei uns in Hessen bleibenden Menschen erfolgreich zu gestalten, ist auch der Hessische Asylkonvent mit vielen Partnern aktiv. Nach dem Auftakttreffen Mitte Oktober kommen wir nun erneut zusammen, um die ersten Ergebnisse aus den verschiedenen Facharbeitskreisen wie Integration, Sicherheit und Wirtschaft zu beraten“, betont der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier.

 

Zusammenwirken der Verantwortungsträger und Engagierten aller gesellschaftlichen Bereiche

Die Integration dieser Menschen und das künftige Zusammenleben gilt es zu fördern, indem Verantwortungsträger und Engagierte aller gesellschaftlichen Bereiche zusammenwirken. Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier lädt deshalb zum Folgetreffen des Hessischen Asylkonvents ein, um mit mehr als 50 Vertretern aus Politik und Gesellschaft über die aktuelle Situation zu beraten. Gemeinsam mit den Spitzenvertretern verschiedener Organisationen und Institutionen, den zuständigen Ministerien sowie den Fraktionsvorsitzenden werden Wege zur Bewältigung der Flüchtlingssituation erarbeitet.

Hessen-Suche