Aktionsplan zur Integration von Flüchtlingen und Bewahrung des gesellschaftlichen Zusammenhalts

Seit 2015 sind rund 107.000 Flüchtlinge nach Hessen gekommen, mehr als 20.000 von ihnen haben Hessen wieder verlassen. Nun sind die Integration und die Bewahrung des gesellschaftlichen Zusammenhalts der in Hessen verbliebenen Menschen in den Mittelpunkt gerückt. Diese Aufgabe wird uns lange Zeit begleiten.

Die Hessische Landesregierung hat frühzeitig und konsequent die „historische Herausforderung“, so Ministerpräsident Volker Bouffier, der Flüchtlingslage angenommen. Bereits im November 2015 wurde der „Hessische Aktionsplan zur Integration von Flüchtlingen und Bewahrung des gesellschaftlichen Zusammenhalts“ vorgestellt. 1,3 Milliarden Euro wurden im ersten Jahr für Unterbringung, Versorgung und Integration zur Verfügung gestellt. Mit dem Aktionsplan wurden 2016 zusätzliche vielfältige Maßnahmen zur Aufnahme und Integration der Flüchtlinge, zum Erhalt der Sicherheit und Werte unseres Landes und zur Unterstützung der Kommunen und des bürgerschaftlichen Engagements ergriffen.

Viele erfolgreiche Schritte liegen bereits hinter uns. Die Anstrengungen werden in den kommenden Jahren verstärkt und sind nun im neuen Integrationsplan Hessen fortgeschrieben. Wesentliche Basis des Integrationsplans sind die Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen der Enquetekommission „Migration und Integration“ der 18. Legislaturperiode. In sieben Arbeitsgruppen mit themenorientierten Handlungsfeldern wurden die langfristigen Zielsetzungen und konkreten Empfehlungen erarbeitet.

Insgesamt sind im Integrationsplan folgende Leitlinien zu nennen:

  • Schaffung von Chancengerechtigkeit durch Bildung (Sprache als Schlüssel für Integration),
  • Kompetent mit Vielfalt umgehen,
  • Teilhabe schaffen (insbesondere im direkten Umfeld Partizipationsmöglichkeiten schaffen),
  • Respekt und Wertschätzung für jeden Menschen,
  • Fachkräfte für heute und morgen gewinnen.

Hier einige Beispiele, wie Hessen angesichts der Herausforderung der Flüchtlingsaufnahme handelt.

Hessen handelt

Hessen handelt

HEAE Gießen
Unterbringung
Hessen hat es geschafft 2015 über 110.000 Flüchtlinge unterzubringen, zu versorgen und Obdachlosigkeit zu verhindern. Inzwischen wurde die Zahl der Flüchtlingsunterkünfte der sinkenden Zahl ankommender Geflüchteter angepasst.
Rückführungen
Rückführungen
Nicht jeder, der nach Deutschland kommt, kann auch tatsächlich bleiben. Politisch Verfolgten oder Bürgerkriegsflüchtlingen wird selbstverständlich Schutz gewährt. Wer aber ohne berechtigten Schutzanspruch und Aufenthaltsrecht zu uns kommt, der muss das Land auch wieder verlassen.
Jugendliche
Sprachförderung & Schule
Basis einer gelungenen Integration von Flüchtlingen und Zuwanderern ist das Beherrschen der deutschen Sprache. Deshalb legt die Hessische Landesregierung hier einen besonderen Schwerpunkt.
Arbeit
Ausbildung & Arbeitsmarkt
Eine erfolgreiche berufliche Ausbildung und der Zugang zum Arbeitsmarkt sind weitere notwendige Schritte für die Integration und Existenzsicherung von Flüchtlingen in unserem Land. Vielfältige Programme leisten dabei Unterstützung.
Wohnen
Wohnen & Integration vor Ort
Die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum und Initiativen für ein gutes Zusammenleben in den Kommunen gehören auch zum umfassenden Handlungsansatz des Hessischen Aktionsplans. Denn vor Ort wird Integration mit Leben erfüllt.
Polizei
Sicherheit & Werte
Der hohe Flüchtlingszugang fordert auch die Sicherheitsbehörden in besonderem Maß. Dabei geht es um den Schutz der Bürgerinnen und Bürger und der Flüchtlinge ebenso, wie um die entschiedene Bekämpfung von Extremismus gleich welcher Art.
Fachwerkhäuser
Unterstützung der Kommunen
Die Kommunen leisten Herausragendes bei der Aufnahme und Integration der Flüchtlinge. Deshalb unterstützt die Hessische Landesregierung die Kommunen nachhaltig bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben in der Flüchtlingshilfe.
Ehrenamt
Unterstützung des Ehrenamts
Ehrenamtliche leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Deshalb ist die Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements ein zentrales Anliegen der Landesregierung.

Hessen-Suche

SERVICE