Aktionsplan zur Integration von Flüchtlingen und Bewahrung des gesellschaftlichen Zusammenhalts

Im Jahr 2015 sind in der großen Flüchtlingsbewegung über 110.000 Menschen nach Hessen gekommen, 75.000 von ihnen sind geblieben. In den zurückliegenden Monaten bewegen sich die Zugangszahlen stabil auf niedrigerem Niveau. Nach der Frage der Aufnahme und Unterbringung ist in diesem Jahr die Aufgabe der Integration und Bewahrung des gesellschaftlichen Zusammenhalts stärker in den Mittelpunkt gerückt – sie wird uns lange Zeit begleiten.

Die Hessische Landesregierung hat frühzeitig und konsequent die „historische Herausforderung“ (Ministerpräsident Bouffier) der Flüchtlingslage angenommen. Bereits im November 2015 wurde der „Hessische Aktionsplan zur Integration von Flüchtlingen und Bewahrung des gesellschaftlichen Zusammenhalts“ vorgestellt – 1,3 Milliarden Euro wurden dafür zur Verfügung gestellt. Mit dem Aktionsplan wurden 2016 vielfältige Maßnahmen zur Aufnahme und Integration der Flüchtlinge, zum Erhalt der Sicherheit und Werte unseres Landes und zur Unterstützung der Kommunen und des bürgerschaftlichen Engagements ergriffen.

Viele erfolgreiche Schritte sind bereits zu verzeichnen und die Anstrengungen werden im kommenden Jahr noch verstärkt. Hier einige Beispiele, wie Hessen handelt angesichts der Herausforderung der Flüchtlingsaufnahme:

Hessen handelt
HEAE Gießen
Unterbringung
Der immense Flüchtlingszugang 2015 von über 110.000 Menschen war eine einmalige und neue Situation für alle staatlichen und gesellschaftlichen Bereiche. Dennoch war kein Flüchtling obdachlos, auch in Zeiten höchster Zugänge.
Rückführungen
Rückführungen
In Deutschland kann nicht jeder ankommende Flüchtling tatsächlich bleiben. Wer ohne berechtigten Schutzanspruch einreist, der muss das Land auch wieder verlassen. Eine gezielte Beratung informiert jeden Flüchtling auch über freiwillige Rückkehroptionen.
Jugendliche
Sprachförderung & Schule
Basis einer gelungenen Integration von Flüchtlingen und Zuwanderern ist das Beherrschen der deutschen Sprache. Deshalb legt die Hessische Landesregierung hier einen besonderen Schwerpunkt.
Arbeit
Ausbildung & Arbeitsmarkt
Eine erfolgreiche berufliche Ausbildung und der Zugang zum Arbeitsmarkt sind weitere notwendige Schritte für die Integration und Existenzsicherung von Flüchtlingen in unserem Land. Vielfältige Programme leisten dabei Unterstützung.
Wohnen
Wohnen & Integration vor Ort
Die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum und Initiativen für ein gutes Zusammenleben in den Kommunen gehören auch zum umfassenden Handlungsansatz des Hessischen Aktionsplans. Denn vor Ort wird Integration mit Leben erfüllt.
Polizei
Sicherheit & Werte
Der hohe Flüchtlingszugang fordert auch die Sicherheitsbehörden in besonderem Maß. Dabei geht es um den Schutz der Bürgerinnen und Bürger und der Flüchtlinge ebenso, wie um die entschiedene Bekämpfung von Extremismus gleich welcher Art.
Fachwerkhäuser
Unterstützung der Kommunen
Die Kommunen leisten Herausragendes bei der Aufnahme und Integration der Flüchtlinge. Deshalb unterstützt die Hessische Landesregierung die Kommunen nachhaltig bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben in der Flüchtlingshilfe.
Ehrenamt
Unterstützung des Ehrenamts
Ehrenamtliche leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Deshalb ist die Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements ein zentrales Anliegen der Landesregierung.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE