Abschiebungen & freiwillige Ausreisen

https://datawrapper.dwcdn.net/jBHn3/16/

Menschen, deren Asylantrag im Asylverfahren nach eingehender Prüfung abgelehnt wurde, können aus Deutschland in ihre Heimatländer zurückgeführt werden. Die Grafik (Stand: 06. Januar 2017) zeigt die Zahl dieser Abschiebungen aus dem Bundesland Hessen in den zurückliegenden Monaten. Dabei ist zu berücksichtigen, dass auch bei einem abgelehnten Asylantrag nur dann eine Abschiebung erfolgen kann, wenn kein Abschiebungsverbot aus humanitären Gründen besteht oder subsidiärer Schutz gewährt werden soll.

Mehr Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

Die Grafik zeigt außerdem die Zahl der freiwillig ausreisenden Flüchtlinge, die aufgrund offensichtlich fehlender Asylgründe nur geringe Chancen im Asylverfahren haben und daher die Ausreise wählen.

Insgesamt haben in 2016 demnach bis Ende November über 7.500 Flüchtlinge Hessen wieder verlassen, davon mehr als 5.900 durch eine freiwillige Ausreise. Im zurückliegenden Jahr waren dies rund 9.300 Rückführungen (2.658 Abschiebungen und 6.702 freiwillige Ausreisen).