Aktuelle Zahlen zur Sprachförderung

https://datawrapper.dwcdn.net/5z9nb/21/

Die Beschulung der vielen jungen schulischen Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger erfolgt durch das hessische Gesamtsprachförderkonzept. Im Rahmen dieser Förderung findet eine bedarfsgerechte monatliche Zuweisung der für die Beschulung notwendigen Lehrerstellen statt.

17.300 Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern werden aktuell in der Intensivsprachförderung geführt. Dazu kommen noch einmal 10.500 Schülerinnen und Schüler (SuS), die bereits zum Schuljahresbeginn sowie 2.900, die im Februar nach dem Schulhalbjahr und von der Intensiv- in die Regelklasse gewechselt sind. Sobald die SuS in der Regelklasse und nicht mehr in der Intensivsprachförderung sind, fallen sie aus der Kategorie „Seiteneinsteiger“ hinaus. Sie besuchen dann gegebenenfalls einen ergänzenden Deutschförderkurs parallel zum regulären Unterricht.

In Summe wurden rund 51.600 SuS seit 2015 als Seiteneinsteiger geführt.

Bei Rückfragen zu den Zahlen können Sie sich an die Pressestelle des Kultusministeriums wenden.