Schüler erforschen das Thema Flucht und Integration

Finanzminister ehrt Preisträger: „Hinterländer Geschichtsverein hat Jugendliche für hochaktuelles Thema begeistert.“

Hinterländer Geschichtsverein.jpg

Hinterländer Geschichtsverein
Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (vorne links) mit den Preisträgerinnen und Preisträgern.

Das war ein Novum in der Vereinsgeschichte: Der Hinterländer Geschichtsverein hat 2016 erstmals einen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassen acht bis zehn im Landkreis Marburg-Biedenkopf ausgelobt. Sie konnten sich einzeln oder klassenweise mit Arbeiten zum Thema „Integration von Flüchtlingen/Vertriebenen im und nach dem 2.Weltkrieg in den Gemeinden des ehemaligen Kreises Biedenkopf“ bewerben. Heute fand die Preisverleihung im Schloss Biedenkopf statt, bei der Hessens Finanzminister Dr.Thomas Schäfer die Siegerinnen und Sieger ehrte.

Besondere Berücksichtigung von Zeitzeugeninterviews

„Der Hinterländer Geschichtsverein hat mit dem Wettbewerb Jugendliche für ein hochaktuelles Thema begeistert. Wie Geflüchtete sich in eine fremde Gesellschaft integrieren und wie sie dort aufgenommen werden – das sind Fragen, die uns hier in Hessen und darüber hinaus in den vergangenen Jahren sehr beschäftigt haben“, erklärte der Minister. Besondere Berücksichtigung sollten bei den Forschungsarbeiten Zeitzeugeninterviews finden. „Dieser Zugang zum Thema schafft eine besondere Verbindung zwischen Forschern und Erforschten. Die Gespräche mit den Zeitzeugen über die Sorgen und Nöte der Bevölkerung nach dem zweiten Weltkrieg haben die Jugendlichen nachhaltig beeindruckt“, so der Minister. Dadurch sei das erforschte Thema im besten Sinne lebendig und nachvollziehbar geworden.

Zwei Preise des Geschichtsvereins in Höhe von jeweils 500 Euro überreichte der Finanzminister an die Klasse R8B der Steffenberger Hinterlandschule und ihre Lehrerin Renate Acker sowie an Carolin Christine Ehnert aus der Klasse 9a der Lahntalschule in Biedenkopf. „Meine Gratulation an die Preisträgerinnen und Preisträger! Mit ihren Arbeiten haben sie etwas Wichtiges geleistet: Durch die Gespräche mit den Zeitzeugen wird lokales historisches Wissen bewahrt, das ansonsten verloren ginge. Darüber hinaus hoffe ich, dass die Auszeichnung dazu motiviert, sich auch weiterhin mit geschichtlichen Themen auseinanderzusetzen. Denn wir können auch heute noch viel aus unserer Geschichte lernen“, erklärte Schäfer in seiner Laudatio.

Dank dem Hinterländer Geschichtsverein

Der Finanzminister dankte abschließend dem Hinterländer Geschichtsverein für seine engagierte Arbeit. Dieser habe mit dem Wettbewerb eine wunderbare Idee auf den Weg gebracht.

Kontakt Pressevertreter
Pressesprecher: Ralph-Nicolas Pietzonka
Telefon: +49 611 32 24 57
Fax: +49 611 32 24 33
Email: ralph-nicolas.pietzonka@hmdf.hessen.de

Hessisches Ministerium der Finanzen
Friedrich-Ebert-Allee 8
65185 Wiesbaden

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.